31. Januar 2018

Goldstücke: Mandelmonde mit Kurkuma


Im Winter trinke ich fast jeden Abend eine Golden Milk alias Kurkuma Latte. Die ist so lecker und tut einfach gut. Alternativ gibt's einen Kurkuma-Tee – goldene Zeiten also ;) So golden, dass ich Kurkuma nun auch zu leuchtend gelben Monden verbacken habe. Nicht zu süß, leicht würzig und schön mürbe! 

Für zwei Bleche braucht ihr:

300 g Dinkelmehl (Typ 630)
120 g gemahlene Mandeln
225 g Butter
90 g Zucker
1 Vanillezucker
Prise Salz
1 TL Kurkuma-Pulver
(z.B. Kurkuma Latte Vanille von Sonnentor)
etwas Puderzucker

1. Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Salz und Kurkuma vermischen.

2. Die Butter in kleinen Stückchen unterrühren. Alles sehr gut miteinander verkneten. Das klappt am besten mit den Händen und dauert ein bisschen.

3. Den Teig rund eine halbe Stunde kalt stellen.

4. Aus dem Teig kleine Monde formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (nicht zu dicht, da die Monde beim Backen etwas auseinander laufen).

5. Auf mittlerer Schiene bei 200 Grad rund 10 Minuten backen.

6. Kurz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Die Kinder tunken ihre Monde am liebsten kurz in kalte Milch. Wir Großen nehmen doch lieber einen Kaffee oder schwarzen Tee dazu ;)  

Ich wünsch euch allen einen goldenen Start in den Februar ♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen