12. September 2017

Frühstücksliebling: Apfel-Zimt-Granola


Mögt ihr auch so gern Müsli? Wir jedenfalls sind Granola-Fans. Kaum ein Morgen ohne eine Schüssel voll mit knusprigem Süß plus (Hafer-)Milch. Okay, zu süß soll's auch nicht sein ;) Die Kinder mögen es gern schokoladig (hier gab's schon mal unser Rezept für Schoko-Buchweizen-Crunch). Hin und wieder muss jedoch mal eine Abwechslung her. Lecker und passend für die Herbst- und Winterzeit: diese apfelige Version mit einer ordentlichen Prise Zimt. 


Für rund 600 g Müsli braucht ihr:

300 g Fünf-Korn-Flocken
200 g Apfelmus
1 EL natives Bio-Kokosöl
3 EL Agavendicksaft
50 g Walnüsse
2 EL Leinsamen
2 EL Sonnenblumenkerne
3 TL Zimt
40 g Apfelchips

Walnüsse hacken und mit Flocken, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Zimt und Apfelmus vermengen. Das feste Kokosöl in einem Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Mit dem Agavendicksaft verrühren und zur Flockenmischung geben. Alles richtig gut verrühren. Nun die Mischung auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Bei 140 Grad Umluft im Ofen etwa 35 Minuten backen. Das Müsli zwischendurch mehrmals wenden, damit es rundum schön knusprig wird. Gut auskühlen lassen und dann mit zerbröselten Apfelchips vermengen. Das Müsli hält sich am besten in einem gut verschließbaren Glas. 

Ich wünsch euch ganz viele leckere und richtig gute Morgen ♡


Kommentare:

  1. Mhhh, das sieht aber lecker aus! Vielen Dank liebe Ulli für das tolle Rezept! Das wird es bei uns auch bald mal zum Frühstück geben. Liebste Herbstgrüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  2. Selbst gemachtes Knuspermüsli wird hier auch sehr geliebt. Mal in dieser, dann in jener Variante. Mit Apfelmus habe ich es bislang noch nicht probiert. Herbstliche Grüße in Richtung Norden,
    Sabine

    AntwortenLöschen