30. Mai 2017

Schnell gemacht und immer wieder gut: Buttermilch-Kuchen nach Omas Rezept


Manchmal muss es einfach ein Blechkuchen sein, der viele hungrige Münder satt macht. Dieser Kuchen mit Buttermilch und ordentlich Sahne ist so einer. Kein Wunder, dass er in der Holsteiner Provinz, in der ich aufgewachsen bin, ein beliebter „Beerdigungskuchen“ ist. Bei uns kommt er glücklicherweise zu weniger traurigen Anlässen auf den Tisch – oder in den Korb, denn er ist auch ein idealer Picknick-Begleiter.

Für ein Blech braucht ihr: 

420 g Weizenmehl
200 g Zucker
2 Eier
1,5 Tüten Backpulver
2 Tüten Vanillezucker
350 ml Buttermilch
2 Becher Sahne
150 g gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Dann alle Zutaten (bis auf eine Tüte Vanillezucker, Haselnüsse und die Sahne) in einer Schüssel gut verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech gießen und gleichmäßig verteilen. Die Haselnüsse mit einer Tüte Vanillezucker mischen und über den Teig streuen und im Ofen 25 Minuten backen. Danach die Sahne gleichmäßig über den Kuchen gießen und diesen noch weitere 10 Minuten im heißen, aber ausgeschalteten Ofen lassen. Nicht wundern, wenn der Kuchen in Sahne „schwimmt“, er braucht ein bisschen, bis er alles aufgesogen hat.

Und jetzt schnell den Picknick-Korb packen und ab ins Grüne! Macht's euch schön, ihr Lieben ♡


Leinen-Geschirrtuch: Society Limonta

1 Kommentar:

  1. Hallo Ulli.
    Ich habe dein Rezept ganz spontan für die Kinderparty meiner Jüngsten ausprobiert und ganz spontan ist es wunderbar gelungen. Den Kinder hat der Kuchen geschmeckt und d den begleitenden Mamas auch.
    Dankeschön für das wunderbare Rezept und noch ein schönes Wochenende.
    Nikki

    AntwortenLöschen